Aktuelle Regelungen
während der Corona-Epidemie

In Bezug auf die aktuelle Gefahrenlage durch den Coronavirus COVID-19 gab der Leiter der Gebietskirche Nord- und Ostdeutschland, Bezirksapostel Rüdiger Krause, einige vorübergebende Regelungen, die auch den Kirchenbezirk Leipzig betreffen.

Demnach werden durch den Bezirksältesten Thomas Cramer bis auf weiteres folgende geltende und dem Kirchenbezirk Leipzig betreffende Entscheidungen bekanntgegeben.

  • Bis zum Donnerstag, 2. April 2020, werden alle Gottesdienste und sonstigen kirchlichen Angebote in allen Bezirken und Gemeinden europaweit ausgesetzt.
    • Am 22. und 29. März 2020 findet jeweils ein per Videostream und Telefon übertragender Gottesdienst statt. Diese Gottesdienste sind ohne Feier des Heiligen Abendmahls, jedoch mit Verkündigung der Sündenvergebung und dem Beten des Vaterunser.
  • Alle Seniorenzusammenkünfte entfallen.
  • Alle Kinder- und Jugendfreizeiten finden nicht statt und werden verschoben.
  • Alle Konfirmanden- und Religionsunterrichte entfallen.
  • Alle Chor- und Orchesterproben entfallen.
  • Trauerfeiern und Beisetzungen finden nach Absprache nur im engsten Familienkreis auf Friedhöfen oder in Krematorien statt, nicht aber in neuapostolischen Kirchengebäuden.
  • Familien- und Krankenbesuche durch Amtsträger der Kirche finden nur im unbedingt notwendigen Rahmen statt.

Bezirksältester Thomas Cramer bittet um Verständnis für diese Maßnahmen. Jeder Gläubige ist aufgefordert eigenverantwortlich zu entscheiden! Die Lage und die Empfehlungen werden auch in Absprache mit den Behörden ständig beobachtet und angepasst.

STAND: 16.03.2020, 16:45 Uhr